get.rich
  Startseite
  Archiv
  fremder
  svenja und ich in holland
  film (e)
  un6enügend
  poems
  NOTHING
  BEST friends EVER
  *bout..us
  üba mich
  $ome $ongzz
  bands
  .. or Die tryin*
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   design*stina

http://myblog.de/get.rich

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
son paar gedichte werd ich hier drauf packen.....
wenn ich ma zeit hab, ansonsten lest einfach von oben nach unten die anderen gedichte also es bleibt eigentlich gleich^^


15.04.06
Leben

Was ist ,,Leben „ ?
Es ist Glück, Liebe, Hass und Erfolg,
sagen sie.
Es ist Arbeit, sagen sie.
Harte Arbeit.
Es ist unfair, es ist nicht leicht,
sagen sie.
Und gucken mich an
und denken bei sich:
Das Leben ist zu hart für dich…
Du schaffst es nicht…
Sieh dich doch an.
Du hättest es mal schaffen können.
Und was tue ich?
Ich gebe ihnen Recht;
Ich bin zu schwach….
Alles ist egal geworden.
Was hätte ich früher getan?
Ihnen widersprochen, sie angeschrieen..
Du siehst so fremd aus,
sagen sie.
Und ich weiß, ich bin ihnen fremd geworden.
Du siehst schrecklich aus,
sagen sie.
Und ich weiß, so soll es sein.
Du siehst wie ein Clown aus,
stellen sie fest.
Und ich merke, es ist lachhaft,
dass ich immer noch versuche,
es
zu schaffen.
Du bist egoistisch, denk doch auch mal an andere Leute,
sagen sie.
Und ich wünschte, ich hätte es getan.
Nur einmal geholfen,
es nur einmal versucht.
Wann hast du dich so verändert?
Fragen sie.
Und ich sehe, sie kannten mich nie.
Du verschreckst deine Großeltern,
sagen sie.
Und ich wünschte, ich wär´ nie da gewesen….
Lass es einfach sein,
befehlen, verlangen sie.
Und ich frage mich, ob es ihnen wirklich so egal ist….
Tausend ungefragte Fragen,
stehen im Raum.
Tausend unausgesprochene Vorwürfe,
lese ich i ihren Augen.
Verachten sie das, was sie als ihre Tochter bezeichnen,
wirklich so?
Wollen sie es nicht wahrhaben?
Pass auf, dass die Lehrer nicht mitkriegen, dass du im Moment die Gestörte
Spielst.
Was versuchst du damit zu bezwecken?
Findest du das cool?
Sie schafft es nicht, sie ist zu faul, sie gibt sich keine Mühe,
denkt nur an sich.
Hätte ich es mir früher bieten lassen?
Niemals, sagt mein Kopf.
Hast du es denn nicht? , fragt mein Herz.
Sie schreien,
sie beschimpfen,
erniedrigen mich…
Und ich?
Möchte das, was sich ,,Leben“ nennt,
endlich verlassen….




wenn du allein durch die straßen gehst,
und du die einsamkeit genießt,
damit niemand es sieht....
damit niemand sieht wie weh es tut...
damit niemand merkt, dass du nicht mehr lachen kannst..
damit niemand deine h**** sieht....
damit niemand deine gedanken lesen kann

grün.....
grün war die hoffnung,
grün sind seine augen gewesen....
grün sollte er sein, der frühling...
was seh ich? schwarz
was ist deine ********* ?
schwarz.....
welche farben haben meine augen ?
schwarz...
welche farbe hat mein herz?
schwarz...

der grund zu leben, der grund weiter zu machen, der grund, nicht aufzugeben..
soll die hoffnung sein?!
die farbe, die mich jeden tag verhöhnt?
die farbe der augen, dessen besitzer mich nie so lieben wird,
wie ich es zu glauben tue....

was soll ich tun, wenn du zuhörst,
obwohl es dich nicht interessiert?
was soll ich tun, wenn ich rede,
obwohl es keinen grund gibt...
was soll ich tun, wenn ich in den spiegel schaue,
und mir wünsche, dass er zerbricht?!
ihn zerbrechen?
scherben....sie würden helfen....
vllt spiegelt sich dein gesicht in ihnen...
ein letzter blick in die grünen augen,
die mich tag und nacht quälen...
der junge auf dem bürgersteig hat nun grüne augen...
die mich anstarren, mich verachten, mich fragen, wieso, wieso ich nichts getan hab...
weißt du was??
ich weiß es selbst nicht...verzeih mir würd ich sagen...wenn du mich noch hören könntest...




smile to me,
hurt me,
break me,
kill me,

u ll do it soon....

kiss me,
love me,
hold me,
save me,

u ll never do it

take me,
talk to me,
help me,
stay with me...

u ve almost done it

destroy me,
hurt me,
leave me,
hate me....

u ve already done it....

grün ist die farbe der hoffnung,
grün sind die wiesen,
grün ist der frühling..
grün sind seine augen...
die hoffnung längst aufgeben....
sie schwindet dahin, und wo bist du??!
nein, sag es nicht,
ich weiß du bist bei ihr......

hab ich mich doch wieda ich dich.....nein!
bestimmt nicht.....es würde nich funktionieren,das weiß ich,und du auch...
doch wie könntest du mich lieben, akzeptieren und zu würdigen wissen, wenn nichmal ich es schaffe?
könntest du mit einer mörderin zusammen sein?
ich weiß, dass ich es nicht könnte und tagtäglich tue..
der blick in den spiegel....mörderin ruft er..
und ich??
gebe ihm recht und male meine augen schwarz an...
hoffnung, was heißt das? du bist weg, genau wie sie,
den frühling seh ich nicht, fühl ich nicht....
18.4.06 09:54



denk an mich wenn deine freundin ganz weit weg ist und du kein geld zum fressen hast..denk an mich wenn sich auf einmal dein leben verändert...denk an mich wenn du down bist und dich jeder disst..denk an mich wenn deine eltern dich allein lassen...denk an mich wenn jeder will dass du der schläger bist..denk an mich wenn du sogar deine schule verkackst...denk an mich wenn du alleine in dein leben gehst...mach deine augen zu und denk an mich..denk an mich wenn dein leben auf einmal doch nicht endet.....mach deine augen zu mein freund und denk an mich.....denk dran dass es kranke auf der welt gibt..denk an mich homey wenn du heute der krieger bist...denk an mich wenn ich sage dass die hoffnung nicht stirbt....
welche hoffnung??!
lass es aufhörn......lass mich leben....




Alltag


Vor Stress und Hektik wissen wir oft nicht weiter.
Gehen? Bleiben? Weitermachen? Aufhören?
Alles verdrängen? Alles zulassen?
Um mich herum verschwinden die Momente….zerlaufen im Sand.
Lassen mich nicht mehr los. Halten mich fest,drücken mir die luft ab.
Gefangen in einer Hülle aus Glas, um mich herum hagelt es Steine.
Bin ich am Leben? Bin ich am Leben?Bin ich am Leben?



Tag für Tag stehe ich auf….
Arbeite wie ein Roboter,
zerstöre meine Seele, treibe mich und alle um mich herum in den Wahnsinn….
Beute sie aus, hintergehe sie, betrüge sie,
mache sie fertig.
bin ich am Leben? bin ich am Leben? Bin ich am Leben?

Was nützen uns Zeilen aus Gold? Was nützen uns schöne Worte?
Was nützen uns aufmunternde Sätze? Was nützen uns eindrucksvolle Phrasen?
Werden tagtäglich beruhigt, dass alles gut sei..oder es zumindest bald werde.
Doch wie lange warten wir schon auf gute Nachrichten?


In was für einer Welt sollen wir aufwachsen?
In was für eine Welt werden wir geschickt?
In was für einer Welt leben wir, dass es tagtäglich schwerer wird, in den Spiegel zu schauen und sich zu sagen, dass man diesen Tag mit all seinen Herausforderungen schaffen wird?
Dass man es gut schaffen wird?

Siehst du unsere Welt, wie sie langsam zerbricht?
Siehst du unsere Welt, wie sie niemals stillsteht?
Siehst du unsere Welt, wie sie nicht besser wird?
Siehst du unsere Welt, wie sie immer schwärzer wird?
Und sag mir nun, in was für einer Welt wir leben.

Sollten wir nicht auf das vorbereitet werden, was uns erwartet?
Und nicht das gleiche erzählt bekommen, was die Medien uns tagtäglich vorgaukeln?
Doch wer bin ich, ausgerechnet ich, dass zu verlangen...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung